Januar 2015 - Fertigstellung der Maßnahmenpläne

Das Projekt ist maßnahmen- und kostenbezogen erfasst und kalkuliert!

Mehr als ein Vierteljahr hat es gedauert, um eine akkurat erstellte und überprüfbare Projektdarstellung zu generieren.

Zu der größten und zeitintensivsten Herausforderung dabei zählte die schließlich bundesweit unternommene  Suche nach Experten, Fachbetrieben und Dienstleistern aus der stahlverarbeitenden Industrie, die betriebstechnisch dazu in der Lage sind, die "Dreiecksanbindung" von Karsten Hein plangemäß in der gewünschten Dimension anzufertigen. Der Erhalt stark überteuerter Angebote, Unterschiedlichkeiten in den Leistungsversprechen aber auch viele Absagen, jeweils mit der Begründung, dass das Bauen der Plastik äußerst schwierig sei und für die jeweilige Firma große Risiken in sich berge, zog diese Vorgänge enorm in die Länge.

Nach Anfrage bei der ThyssenKrupp AG, wurde schließlich Kontakt zu einem in Hessen niedergelassenen Spezialisten für Edelstahlkonstruktionen geknüpft. Im Gegensatz zu früheren Angeboten, stand hier von Anfang an Maschinenarbeit, z.B. die Herstellung der Dreiecke auf roboter-gesteuerten Fertigungsstraßen als wesentlicher, kostensenkender Faktor im Mittelpunkt. Das vorhandene technische Know-How, konnte der Fachbetrieb unter anderem auch damit unter Beweis stellen, dass er ausgeklügelte Lösungen zur Anbindung der großen, je nahezu 100 kg schweren Dreiecksmodule in luftiger Höhe entwickelte, gleichzeitig jedoch mit seiner Angebotssumme unter allen bisher eingereichten Angeboten lag, des weiteren über eindrucksvolle Referenzprojekte im Bereich plastisch geschaffener Kunstwerke verfügt, z.B. die für den Weltmarkt hergestellten Arbeiten des international bekannten Künstlers Jeff Koons anfertigt.

Auch für das Vorhaben, die Plastik in den dunklen Stunden mit farbigem Licht zu akzentuieren, so dass die Dreiecke wie schwebend in der Luft erscheinen, ist ein Premium-Konzept geschrieben worden. Die von einem deutschen Entwicklerhaus für Lichtwerkzeuge im Bereich der Objektausleuchtung geplanten Fluter, werden das Kunstobjekt effizient sowie energie-verbrauchsoptimiert ausleuchten, mit RGB-Farblicht-Strahlern - teils vom Boden, teils von Leuchtmasten aus.

Für sämtliche andere Tätigkeiten und Leistungen zur Umsetzung des Projekts, wie z.B. die Gestellung von schwerem Gerät, die Ausführung von Erd- und Pflasterarbeiten, Elektroinstallation etc. werden Fachbetriebe aus der Region und wo möglich, aus Norderstedt einbezogen.

Zurück